Struktiv

Wagram. Wein.
Und weiterdenken.

Mühle_Dorf_Weite_quer.jpg

Unser Agenturleben ist abwechslungsreich. Ein Thema lässt uns aber dennoch nicht los. Weil es untrennbar mit dem Wagram verbunden ist und weil wir uns gegen Selbstverständlichkeiten wie diese nicht wehren wollen.

Flaschen_Kupfer_hoch-v2.jpg

Wohin entwickelt sich die Weinwelt, was wollen die Kunden, was der Konsument und wie manövriert man sich durch die Unwägbarkeiten des Marktes? Fragen mit denen wir beinahe täglich konfrontiert sind und deren Beantwortung höchst komplex ist. Über die Jahre ist viel Wissen zusammengekommen. Wir haben uns ein Netzwerk aus Beratern, Produzenten, Branchenkennern und Journalisten aufgebaut. Einen Mikrokosmos rund um Wein. Das schätzen unsere Kunden. Weil es ihnen hilft. Sei es beim Finden der eigenen Position, dem Entwickeln von Vermarktungskonzepten, dem Design neuer Etiketten oder dem Aufbauen und Pflegen des eigenen vinophilen Umfelds.

Wir haben uns erlaubt einige Arbeitsbeispiele in unsere virtuelle Auslage zu stellen, nicht ohne dabei auf die Menschen zu vergessen mit denen wir diese Ideen entwickelt und umgesetzt haben.

 

STRATEGIE: Barbara Klein
TEXT: Sonja Planeta
FOTOGRAFIE: Leonhard Hilzensauer, Florian Schulte
ILLUSTRATION: Daniel Ebert, Agent Azur

PROGRAMMIERUNG: Büro Maisengasse
ARCHITEKTUR: Laurenz Vogel

Wein braucht ein ganz spezielles Denken. Eines, das beweglich genug ist, um einem Naturprodukt gerecht zu werden und das gleichzeitig jene Strukturen schafft, die eine stringente Markenführung überhaupt erst möglich machen.

Wir denken
Wein.